Software

Unter dem Begriff Software versteht man allgemein die Programme, an Hand derer ein Computer seine Daten verarbeitet, sowie die Daten selbst. Im normalen Sprachgebrauch versteht man unter Software meistens nur die ausführbaren Programme.

Software wird auf Speichermedien gelagert und auch verteilt. Die beiden bekanntesten Speichermedien, welche auch für die Weitergabe und den Verkauf von Software benutzt wurden, sind CD-ROMs und Disketten. Inzwischen ist der am meisten genutzte Weg der Download der Software. Bei einem solchen Software Download wird das Programm ohne Zeitverlust über das Internet herunter geladen und kann benutzt werden. Dabei ist jedoch auf Seriosität des Anbieters zu achten, da Viren und Trojaner häufig auf diesem Weg verbreitet werden.

Hier aufgeführt sind einige Beispiele, in welche Kategorien Software eingeteilt werden kann und welche Aufgaben sie dabei übernimmt.

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist, vereinfacht ausgedrückt, der Verwalter des Rechners. Es stellt der übrigen Software beispielsweise Arbeitsspeicher zur Verfügung, sorgt dafür, dass der Desktop dargestellt wird und kümmert sich um die Verwaltung der Dateien.

Office Software
Office Software ist für alltägliche und spezielle Aufgaben der Bürotätigkeit konzipiert wie Korrespondenz, Verwaltung, Archivierung und Ähnliches. Der Kern besteht meist aus einem Textverarbeitungsprogramm, einer Tabellenkalkulation, einem Präsentationsprogramm sowie einer Datenbank. Oft sind auch noch Mail- und Kalendersoftware verfügbar. Auch für spezielle Aufgaben, wie zum Beispiel das erstellen von Flussdiagrammen oder dem Etikettendruck existieren Lösungen.

iPhone Software
Software für das iPhone wird in der Regel ‘App’ genannt. Eine solche App ist ein kleines Programm, welches meist eine bestimmte, klar umrissene Aufgabe hat. Inzwischen gilt der Begriff auch für andere Software auf Smartphones außer dem iPhone, jedoch wurde er von diesem Gerät geprägt.

Navi Software
Navigationslösungen gibt es sowohl als eigenes Gerät, als auch als Software für Handys. Auch auf den eigenständigen Geräten läuft eine Navisoftware, die sich nicht wirklich von der Lösung für das Handy unterscheidet. Die Aufgaben dieser Software ist die Errechnung und das Verfolgen einer Route von dem aktuellen Standpunkt zu einem definierten Zielort. Zu diesem Zweck wird auf Kartenmaterial zurück gegriffen, welches entweder zur Laufzeit über Mobilfunk nachgeladen wird oder bereits auf einem Speichermedium vorliegt.